Logo 66-Seenweg in Brandenburg Der 66-Seenweg in Brandenburg bei Berlin

66-Seenweg-Etappen:
Potsdam - Marquardt
Marquardt - Brieselang
Brieselang - Hennigsdorf
Hennigsd. - Wensickend.
Wensickendorf - Melchow
Melchow - Leuenberg
Leuenberg - Strausberg
Strausberg - Rüdersdorf
Rüdersdorf - Hangelsberg
Hangelsberg - Saarow
Saarow - Rietz
Rietz - Leibsch
Leibsch - Halbe
Halbe - Wünsdorf
Wünsdorf - Trebbin
Trebbin - Seddin
Seddin - Potsdam

Links & Tipps
Bücher/Wanderkarten

Fewo Bad Belzig
Ferienwohnung Naturpark Hoher Fläming
Wunderschöne Ferienwohnung nicht weit vom 66-Seenweg in Bad Belzig. Radfahr-, Spazier- und Wandermöglichkeiten direkt vor der Haustür.







Jetzt kostenlos bestellen: Flyer Ardèchereisen

Wandern, Wein und Traditionen
Wanderurlaub in den Bergen der Ardèche/ Südfrankreich. 8 Tage, Vollpension, leckere Menüs "ardèchoise", geführte Wanderungen, Table d'hôte auf einem Biohof/ Besuch im Kastanienmuseum
www.ardechereisen.de

 

 

 

 

 


Der 66-Seen-Wanderweg

Etappe 5 Wensickendorf - Melchow 28 km

Stichwort
8 Seen an einem Tag, alle ohne Wassersportbootsverkehr.
Beste Jahreszeit Badesaison
Wegebeschaffenheit:
Außerorts unbefestigte Wald- und Feldwege. Ruhige Strecke



Diese Etappe lädt insbesondere in der Badesaison derart eindrucksvoll mit 2 Badeanstalten an Seeufern und 4 freien Badestellen zum Verweilen ein, dass man mit einer zusätzlichen Teilung in einem den attraktiven Hotels in dem Urlaubsort Lanke am Obersee eine Übernachtungs- unterbrechung dafür opfern sollte, zumal dort in unmittelbarer Nähe der Hotels eine freie Badestelle zu einem abendlichen Bad im Obersee verlockt..
Nach anfänglich weitläufigen Feldern, Weiden, Wiesen folgen die attraktiven Gewässer mit Uferwegen derart dicht, dass man am liebsten andauernd Pausen einlegen möchte. Nach Passieren des Ortes Wandlitz befindet man sich in dem von der DDR- Regierung bevorzugten Erholungs- und Badeseengebiet, in dem der erstaunlich große mitten im Wald gelegene Liepnitzsee durch besonders klares und sauberes Wasser besticht. Dieser See hat keinen Zufluss, sondern wird durch Quellen unter Wasser gespeist, das weiter zum ebenfalls klaren Obersee fließt und deren Menge wir am Ende an dem Hellmühlfliess erkennen, dem Abfluss dieser beiden Seen.
Am Liepnitzsee passieren wir zwei kleine freie Badestellen, am Obersee eine größere freie, alle sehr attraktiv, danach begleitet unser Wanderweg den Bach durch ein wildromantisches Waldgebiet und unmittelbar am Ufer eines weiteren Sees entlang, der jedoch mit seinem urwüchsig, sumpfigen Grund keinen empfehlenswerten Badeeinstieg ermöglicht.

Seite drucken Drucken


Buchtipps

Wanderführer 66-Seenweg



Wanderkarte 66-Seenweg